Individualität braucht Zusammenhalt

Was uns im Kern zusammenhält: Etwas dazu zu schreiben war die Aufgabe, die mir Körper Geist Seele unlängst stellte. Zugegeben, ein sehr aktuelles Thema in einer unruhigen Zeit. Mir kam in den Sinn, darüber nachzudenken, was diesen „Kern“ ausmacht. Nämlich etwas zutiefst Menschliches: die Fragen, die das Leben uns stellt – und die für alle… Individualität braucht Zusammenhalt weiterlesen

Denkanstoß: Gott einen Ort sichern

Momentan scheint es um uns herum und in der Welt immer unsicherer zu werden. Wir sind daher empfänglich für das Signalwort „Sichern“, das nicht zufällig sehr häufig in der Werbung auftaucht. Wir möchten sicher leben. Aber dass es unsere Aufgabe sein könnte, Gott einen Ort zu sichern? Dieser Gedanke wirkt im ersten Moment absurd. Wenn… Denkanstoß: Gott einen Ort sichern weiterlesen

Die Umgebung offenbart mich

Als ich nach vielen Jahren wieder einmal in Texten von Maria Montessori nachlas, da fand ich „rein zufällig“ eine sehr interessante Stelle. Sie hat sich ja sehr viel damit beschäftigt, in welcher Umgegung ein Kind sich am besten entfalten und „seine tiefste Eigenart“ zeigen könne. Das, so die bekannte Pädagogin, sei eine offenbarende Umgebung, im… Die Umgebung offenbart mich weiterlesen

Stress beim Imkern…

… und wie man ihn wieder los wird. Zu diesem Thema inspirierte mich meine zehnjährige Zeit als Hobby-Imker, die ich 2016 aufgrund des Umzugs nach Berlin beendet habe. In der Erinnerung gibt es da schöne Momente, Aha-Effekte, aber auch Stress-Situationen. Nur, dass man als Imker nicht so gern darüber spricht, denn Imkern wird allgemein als… Stress beim Imkern… weiterlesen

Die Lizenz zum Abbrechen

Vielleicht stutzen Sie bei dem Titel zunächst – das fände ich nicht verwunderlich. Unsere Ratgeberliteratur widmet sich ja lieber dem Anfangen, dem Neustart, dem Erfolg. Nun, das ist auch gut und richtig. Und trotzdem gehört dazu auch das Abbrechen. Die Gelassenheit durch das Wissen, auch Abbrechen zu dürfen, wenn es sich als richtig erweist. Sonst… Die Lizenz zum Abbrechen weiterlesen

Straßenexerzitien: Sinnsuche im Alltag

Es ist nicht immer gesagt, dass man mit seiner Sinnsuche in der be-sinnlichen Atmosphäre eines Exerzitien- oder Seminarhauses weiterkommt. Spannend können Straßenexerzitien sein. Das sind Streifzüge durch die Stadt, allein, schweigend, aufmerksam. Woher kommt die Antwort auf die Frage, die ich mit mir herumtrage? Das muß nicht ein Professor oder Geistlicher sein, der mir hier… Straßenexerzitien: Sinnsuche im Alltag weiterlesen

Mehr Platz zum Leben

Immer wieder tauchte das Thema Tiny House vor meinem geistigen Auge auf. Was braucht man wirklich zum Leben, wieviele Dinge und wieviel Wohnraum? Bedeutet ein Tiny House Freiheit oder Einschränkung? Und wie ist es wirklichlich, in einem zu leben? Zeit war es also, dies journalistisch zu erkunden. Dazu sprach ich mit Akteuren der Szene und… Mehr Platz zum Leben weiterlesen

Menschen, Ideen, Dinge verbinden (Dreiklänge III)

Hat man erstmal sein Thema gefunden, dann begegnet es einem plötzlich auf Schritt und Tritt. Es ist sind Resonanz-Ereignisse, einerseits ein Erkennen dessen, was man selbst thematisiert hat, anderseits ein Erkennen in sich selbst, dass man Dinge, die zuvor im Außen lagen, im Inneren zur Sprache gebracht hat. Ein solches Resonanz-Erlebnis wurde mir vor Kurzem… Menschen, Ideen, Dinge verbinden (Dreiklänge III) weiterlesen

Ein X für ein U vormachen

Bevor ich Usability & User Experience Professional wurde, spürte ich schon immer irgendwie intuitiv, dass mir mal ein bestimmtes Wissensgebiet zu universeller Erkenntnis verhelfen würde. Ich wusste nur halt lange Jahre nicht, in welches Metier das fallen würde. Noch vor zwei Jahren hätte ich ratlos gestanden vor dem interaktiven System, das ich in einem Baumarkt… Ein X für ein U vormachen weiterlesen

„Ich denke, also…

… bin ich!“ 380 Jahre ist es schon her, dass uns Descartes mit seiner berühmten Sentenz zu denken gab, und sie ist populäres Allgemeingut geworden, wenn auch vereinzelt Logiker daran das eine oder andere auszusetzen haben. „Cogito, ergo sum“ kennen wir also, aber warum um alles in der Welt heißt es bei meiner Website Cogitato?… „Ich denke, also… weiterlesen